Foto:_by_Cornerstone_pixelio.de.jpg

                                        Aktuelles

Das Büro der Euregio-Volkshochschule ist nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet.
Gesprächstermine können gerne per Telefon (02562 12 666) oder per E-Mail (
vhs@gronau.de) vereinbart werden. Die Erreichbarkeit des VHS-Teams ist während der üblichen Geschäfts-zeiten gewährleistet.                                                                                                                         
Sprachberatung findet immer dienstags in der Zeit von 15:00 bis 17:30 Uhr statt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin (02562 12 661).
Zutritt zu den Geschäftsräumen nur mit FFP2 Maske oder med. Maske.

Unter Beachtung der Hygienevorschriften können unsere Weiterbildungsveranstaltungen wieder in
Präsenzform stattfinden. Für den Zugang zu Präsenzveranstaltungen und -kursen gilt die 3G-Regel. Das heißt, Besucher*innen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind (bitte Nachweis bereithalten), müssen einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Tests vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.






Demnächst beginnende Kurse und Veranstaltungen:







WhatsApp - Einrichten und Nutzung der Nachrichten-App 
für Senioren mit Android-Smartphones - Kleingruppenangebot -
Montag, 29.11.2021

Sicherlich haben auch Sie schon von der weit verbreiteten Nachrichten-App gehört, mit der Sie kostenfrei, schnell und unkompliziert mit Familienangehörigen und Freunden in Kontakt treten können.

In diesem Kurs lernen Sie die zahlreichen Möglichkeiten von WhatsApp kennen: Nachrichten schreiben, Fotos verschicken oder Termine vereinbaren.
Kursdetails: 212-3315 



Frisuren - Binde-, Flecht- und Hochstecktechniken für (mittel-)lange Haare
Samstag, 04.12.2021

Sie lernen verschiedene Binde- und Hochstecktechniken für mittellange bis lange Haare kennen, mit denen Sie Ihre Haare immer wieder anders frisieren können.
Kursdetails: 212-8120


Auffrischungskurs - Umgang mit dem Android-Smartphone für Senioren - Kleingruppenangebot -
Montag, 06.12.2021

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende der vorangegangenen Smartphone-Einführungskurse. 
Hier können Sie das erworbene Wissen auffrischen und vertiefen.
Mögliche neue Anwendungen, geänderte Nutzungsbedingungen, aufgetretene Probleme u. ä. können besprochen werden.

Kursdetails: 212-3317 


Lauschsalon: Hommage an Heinrich Heine
Dienstag, 07.12.2021

Für besonderen Kulturgenuss sorgt die Schauspielerin und Sprechkünstlerin Anja Bilabel mit ihrem Hörtheater Lauschsalon, das bereits in der Vergangenheit mit lebendigen Kompositionen aus bewegender Prosa, Lyrik und musikalischen Impressionen beeindruckte.

Heinrich Heine schrieb unter anderem angesichts gesellschaftlicher und politischer Situationen eine ganze Reihe satirischer Texte und Verse, die von Anja Bilabel atmosphärisch und kunstvoll präsentiert werden. 

Markenzeichen des Lauschsalons ist der Wechsel von Stimme und Musik. 

Mit Harfenklängen sorgt die Harfenistin Verena Volkmer an diesem Abend für die passende musikalische Umrahmung.
Kursdetails: 212-9012


Medientreff am Montag 60+: Filmvorführung: M² - Der Münsterlandkrimi von 1991
Montag, 13.12.2021

Filmvorführung: M² - Der Münsterlandkrimi von 1991

In der Stadt Ahlen ereignen sich merkwürdige Dinge wie Vandalismus und Überfälle. Die Kriminalpolizei steht vor einem Rätsel. Hauptkommissar Karl-Heinz Worms und sein Assistent Siggi Scheller haben nur einen Anhaltspunkt: Jedes Mal bleibt am Tatort ein Zettel mit der Aufschrift M² zurück. Eva Lux, Lokalreporterin der "Ahlener Volkszeitung", und ihr Kollege Norbert Siepe verfolgen die mysteriösen Taten von M² mit journalistischer Neugier. Die Kripo tappt im Dunkeln. Dann passiert ein Mord ... .

Anfang der 1990er Jahre hatte sich das kleine Amateur-Filmstudio "Metro-Politain Ahlen" ein ehrgeiziges Projekt vorgenommen: Ein abendfüllender Spielfilm sollte produziert werden. Das Budget war begrenzt, doch die ganze Stadt trug zur Fertigstellung des Films bei. Ohne Gebühren oder Gagen wurden Drehorte bereitgestellt, Schauspieler und Statisten verpflichtet und vielerlei unentgeltliche Unterstützung durch Bürgerinnen und Bürger der Stadt geleistet. Lediglich der bekannte Schauspieler Martin Semmelrogge wurde für eine kleine Nebenrolle engagiert. So entstand im münsterländischen Ahlen die Kriminalkomödie "M²", ein spannendes filmisches Dokument vom Beginn der 1990er Jahre.

Eine Edition des LWL-Medienzentrums für Westfalen.
Kursdetails: 212-9033

Schnuppertag - Handlettering und Sütterlin - Kalligrafie, die Kunst der schönen Schrift - Kleingruppenangebot für Erwachsene -
Samstag, 18.12.2021

In einer Zeit, in der hauptsächlich mit dem Computer geschrieben wird, ist das Malen, Zeichnen und Gestalten von schönen Schriften per Hand zu etwas Besonderen geworden.

Unser Auge weiß es wieder vermehrt zu schätzen, wenn ein Gedicht, eine Einladung oder ein anderer Text liebevoll handschriftlich erstellt wurde und damit unverwechselbar geworden ist.

Wer kennt sie noch, die Schönschrift unserer Vorfahren? Als Grundlage für modernes Handlettering ist die Sütterlin-Schrift ein wertvoller Schatz aus Ur-Großelterns Zeiten.
Kursdetails: 212-9223

Vortrag: 1771: Vor 250 Jahren beendete ein Vergleich die gräfliche Herrschaft in Gronau
Dienstag, 21.12.2021


Die Geschichte der Stadt Gronau ist zutiefst durch den Umstand geprägt, dass die politischen Verhältnisse der gräflichen Herrschaft Gronau über Jahrhunderte denen des direkten Umlands vollkommen widersprachen.

Gronau entwickelte sich, fast durchweg dem protestantisch-reformierten Bekenntnis verschrieben, unter stark niederländischem Einfluss, dem das Bentheimer und Steinfurter Grafenhaus nahestand.

mgeben war das "Stedeken" vom katholisch ausgerichteten Kirchspiel Epe, dessen politische Herrschaft den Bischöfen in Münster oblag.

 Der Interessenskonflikt war seit Gronaus Anfängen vorprogrammiert. Er fand auf mehreren Ebenen statt,

auf der rechtlichen, der fiskalischen, der diplomatischen und vor allem der religiösen.

Die glaubensorientierten Kämpfe des 30-jährigen Krieges waren mit dem Westfälischen Frieden 1648 für beendet erklärt worden, was das Fürstbistum Münster aber nicht davon abhielt, 1665 und 1672 in das Territorium

des Erzfeindes, der Niederlande, einzufallen.

Gronau war in dies Geschehen einbezogen, der Konflikt verschärfte sich bis hin zur Besetzung der Stadt durch Münsterische Soldaten.

Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts wurden Verhandlungen in Gang gebracht, deren endgültiger Schlusspunkt mit dem Vergleich von 1771 gesetzt wurde.
Kursdetails: 212-1550

-

Deutsch als Fremdsprache

Wer Deutsch lernen möchte, kann online das vhs-Lernportal nutzen:

https://www.vhs-lernportal.de

Hier gibt es verschiedene Deutschkurse (A1 - B2) mit Übungen. 

Jetzt auch mit zwei Kursen

NEU:  Deutsch für den Beruf - A2/B1 und B2

Einfach und kostenlos registrieren - und los geht´s!

Die Registrierung steht in mehreren Sprachen zur Verfügung.

Das Lernportal gibt es außerdem als App für das Handy.








Bildung für nachhaltige Entwicklung 


Der offizielle Werbespot der vhs