Gesellschaft, PolitikKultur, ReisenBeruf, EDVSprachen, StÀdte- und LÀnderkundeGesundheit, Sport

Veranstaltungskalender
<< Januar 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Heute | Morgen
NĂ€chste Woche

Symbol fĂŒr eine Veranstaltung Eine Veranstaltung
Symbol fĂŒr mehrere Veranstaltungen Mehrere Veranstaltungen

Legende:

grün ausreichend frei

orange fast belegt

rot voll belegt (nur Warteliste)

schwarz bereits beendet


Gronau Bibliothek

Sprachen

Die Euregio-Volkshochschule bietet Ihnen ein qualifiziertes Angebot im Sprachenbereich.

Unser Kurssystem richtet sich nach dem „Gemeinsamen EuropĂ€ischen Referenzrahmen fĂŒr Sprachen“.

Dieser wurde vom Europarat entwickelt, um SprachprĂŒfungen und Bildungssysteme in Europa vergleichbar zu machen.

Der Referenzrahmen unterscheidet zwischen sechs verschiedenen Stufen von der Kenntnis

    -    einfachster Grundlagen (A 1)
    -    bis zur perfekten Beherrschung einer Sprache (C2)

und legt die jeweiligen Fertigkeiten in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen in einem Raster fest.

Die Euregio-Volkshochschule ist akkreditiertes PrĂŒfungszentrum fĂŒr das EuropĂ€ische Sprachenzertifikat Deutsch.

Die nĂ€chsten PrĂŒfungen finden im April 2018 statt.

Der "Gemeinsame EuropĂ€ische Referenzrahmen fĂŒr Sprachen" gibt Ihnen eine erste Möglichkeit, Ihre bisher erworbenen Kenntnisse einzuschĂ€tzen.

Ferner gibt es Tests

- fĂŒr Öffnet externen Link in neuem FensterNiederlĂ€ndisch und

- fĂŒr die Öffnet externen Link in neuem Fensterrestlichen Sprachen

die Sie durchfĂŒhren können, um sich in den unterschiedlichen Sprachen selbst einzustufen.

 

Unser wichtigster Tipp:

Lassen Sie sich beraten, damit Sie aus unserem Angebot genau den Kurs finden, der Ihren Vorkenntnissen, Erwartungen und Ihren persönlichen Lernzielen entspricht.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

Es werden auf Wunsch PrĂŒfungen der Niveaustufen B1 und B2 angeboten. FĂŒr die EinbĂŒrgerung ist das Zertifikat Deutsch B1 als Nachweis deutscher Sprachkenntnisse anerkannt. Öffnet externen Link in neuem Fenstertelc

 

Dr.Anne Terglane-Fuhrer

PĂ€dagogische Mitarbeiterin

Tel. 02562 12-661 

 

 

 

 

Gemeinsamer EuropĂ€ischer Referenzrahmen fĂŒr Sprachen

Elementare Sprachverwendung

A1Kann vertraute, alltĂ€gliche AusdrĂŒcke und ganz einfache SĂ€tze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter BedĂŒrfnisse zielen.
Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen - z. B., wo sie wohnen, was fĂŒr Leute sie kennen oder was fĂŒr Dinge sie haben - und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben.
Kann sich auf einfache Art verstÀndigen, wenn die GesprÀchspartnerinnen oder GesprÀchspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.
A2Kann SĂ€tze und hĂ€ufig gebrauchte AusdrĂŒcke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhĂ€ngen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nĂ€here Umgebung).
Kann sich in einfachen, routinemĂ€ĂŸigen Situationen verstĂ€ndigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen ĂŒber vertraute und gelĂ€ufige Dinge geht.
Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren BedĂŒrfnissen beschreiben.

SelbstÀndige Sprachverwendung

B1Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht.
Kann die meisten Situationen bewÀltigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet.
Kann sich einfach und zusammenhĂ€ngend ĂŒber vertraute Themen und persönliche Interessengebiete Ă€ußern.
Kann ĂŒber Erfahrungen und Ereignisse berichten, TrĂ€ume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu PlĂ€nen und Ansichten kurze BegrĂŒndungen oder ErklĂ€rungen geben.
B2Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.
Kann sich so spontan und fließend verstĂ€ndigen, dass ein normales GesprĂ€ch mit Muttersprachlern ohne grĂ¶ĂŸere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist.
Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrĂŒcken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erlĂ€utern und die Vor- und Nachteile verschiedener
Möglichkeiten angeben.

Kompetente Sprachverwendung

C1Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, lÀngerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen.
Kann sich spontan und fließend ausdrĂŒcken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu mĂŒssen.
Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen.
Kann sich klar, strukturiert und ausfĂŒhrlich zu komplexen Sachverhalten Ă€ußern und dabei verschiedene Mittel zur TextverknĂŒpfung angemessen verwenden.
C2Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mĂŒhelos verstehen.
Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mĂŒndlichen Quellen zusammenfassen und dabei BegrĂŒndungen und ErklĂ€rungen in einer zusammenhĂ€ngenden Darstellung weitergeben.
Kann sich spontan, sehr flĂŒssig und genau ausdrĂŒcken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.