Gesellschaft, PolitikKultur, ReisenBeruf, EDVSprachen, StÀdte- und LÀnderkundeGesundheit, Sport

Veranstaltungskalender
<< September 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Heute | Morgen
NĂ€chste Woche

Symbol fĂŒr eine Veranstaltung Eine Veranstaltung
Symbol fĂŒr mehrere Veranstaltungen Mehrere Veranstaltungen

Legende:

grün ausreichend frei

orange fast belegt

rot voll belegt (nur Warteliste)

schwarz bereits beendet


Gronau Bibliothek

 

 

 

Volkshochschule
Das kommunale Weiterbildungszentrum

Willkommen bei der
Euregio-VHS Gronau !

Von-Keppel-Str. 10
48599 Gronau
Telefon: 02562/12666



Aktuelles


Trauertreff der Hospizbewegung St. Josef Gronau e. V.

Dienstag, 18.09.2018

Trauer ist ein ganz normales GefĂŒhl und keine Krankheit. FĂŒr Betroffene ist es jedoch wichtig, dass ihre Trauer von anderen wahrgenommen wird. Jeder Mensch darf seine Trauer so ausdrĂŒcken, wie er es fĂŒr gut und richtig hĂ€lt, ohne zeitlichen Rahmen.

Im Alltag ist dies oft nicht möglich und Trauernde fĂŒhlen sich allein. Wenn auch Sie einen lieben Menschen betrauern und darĂŒber sprechen möchten, sind Sie im offenen Trauertreff herzlich willkommen. Hier können Sie in GesprĂ€chen mit anderen feststellen, dass Sie nicht allein sind, dass es anderen Ă€hnlich geht.

Eine Anmeldung bei der Hospizbewegung ist erforderlich.Tel.: 02562 9645996Mobil: 0171 7801075Mail: info@hospiz-gronau.de


Dienstag, 18.09.2018

FĂŒr alle, die in zwangsloser AtmosphĂ€re ihre NiederlĂ€ndisch- oder Deutsch-Kenntnisse ausprobieren möchten, ist das NiederlĂ€ndisch-CafĂ© der perfekte Treffpunkt.
Unter der Moderation von Secil Arda-Schiffel besteht hier die Möglichkeit, sich ĂŒber aktuelle Themen, die deutsch-niederlĂ€ndische Nachbarschaft und die kulturellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede, ĂŒber Historisches, Landeskundliches, Politisches und noch vieles mehr auszutauschen. Auch BĂŒcher und Ausstellungen, die wir auf Wunsch gemeinsam besuchen können, sind als GesprĂ€chsthemen möglich.
Dies soll bei einer Tasse Kaffee oder Tee in einem lockeren GesprĂ€chskreis geschehen. Da es hier um Konversation und Begegnung geht, kann man sich sowohl auf NiederlĂ€ndisch als auch auf Deutsch am GesprĂ€ch beteiligen. Willkommen sind Teilnehmende von beiderseits der Landesgrenze, die Spaß am kulturellen und sprachlichen Austausch haben.
Das NiederlĂ€ndisch-CafĂ© bietet ab September alle zwei Wochen die Möglichkeit, in gemĂŒtlicher Runde zusammenzukommen und zweisprachig zu diskutieren. Die Themenauswahl soll, je nach Interessenlage, mit den Teilnehmenden abgestimmt werden.
Ein laufender Einstieg in dieses Angebot ist möglich.

Öffnet externen Link in neuem FensterKursdetails: 182-4635


Lesung und PrÀsentation: Meine Suche nach Frieden - Reisen mit einem Insider: Einblicke in den Nahen Osten von Simon Jacob

Dienstag, 18.09.2018



Als Friedensbotschafter des Zentralrates und freier Journalist legte er zuletzt in 5 Monaten rund 40.000 km zurĂŒck und besuchte neben der TĂŒrkei, Georgien, Armenien und dem Iran auch die Krisengebiete in Nordsyrien und Nordirak. Er gelangt dort an Orte, die fĂŒr andere unerreichbar sind.

In seinem Buch gewÀhrt er Einblicke in seine Reisen, erzÀhlt von Zerstörung und Schrecken, aber auch von Mut, Hoffnung und Aufbruch.

Er gibt verschiedenen religiösen Gemeinschaften - Christen, Jeziden, Sunniten, Schiiten oder Juden - Geistlichen, Politikern, einfachen Menschen aus der Gesellschaft und im Speziellen jungen Menschen eine Stimme und zeigt auf, was ein friedliches Zusammenleben ausmacht.

Das Buch bietet LösungsansĂ€tze basierend auf Erfahrungen und Begegnungen. Es ermöglicht einen Zugang zu ZusammenhĂ€ngen, die im Westen immer noch unbekannt und unverstanden, aber entscheidend fĂŒr die Frage nach der Zukunft sind - nicht nur dort, sondern auch bei uns."

Simon Jacob, 1978 geboren im Tur Abdin (SĂŒdosttĂŒrkei), kam als Kind mit seinen Eltern aufgrund der religiösen und ethnischen Spannungen in der TĂŒrkei nach Deutschland. Drei Jahre lang war er ehrenamtlich als Integrationsbeauftragter der Syrisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland tĂ€tig, bevor er im April 2013 fĂŒr zwei Jahre das Amt des Vorsitzenden des neu gegrĂŒndeten "Zentralrats Orientalischer Christen in Deutschland e. V. - ZOCD" ĂŒbernahm, fĂŒr den er seit Juli 2017 wieder als Vorsitzender fungiert.

Öffnet externen Link in neuem FensterKursdetails: 182-9009